Breitbandausbau in den östlichen Gemeindeteilen geplant

Für die Breitbanderschließung im östlichen Gemeindegebiet (Gemarkungen Gaden, Nirnharting und Tettenhausen) und alle Gewerbebetriebe im Außenbereich wurde eine Markterkundung nach der Bayerischen Gigabitrichtlinie und nach dem Kofinanzierungsprogramm Bund/Land durchgeführt. Es ist vorgesehen, in den östlichen Gemeindebereichen alle Anwesen, die noch eine Übertragungsgeschwindigkeit unter 30 MBit/sec. haben, mit Glasfaseranschlüssen zu versorgen. Aus dem beiliegenden Lageplan ist das genaue Erschließungsgebiet ersichtlich. 

Erschließungsgebiete 4. Ausbauphase

Am 18.08.2022 erhielt der Markt Waging a. See von der PricewaterhouseCoopersGmbH (Projektträger Breitbandförderung Bund) in Berlin den Förderbescheid nach der Gigabit-Richtlinie der Bundesrepublik Deutschland mit einer Fördersumme in Höhe von 1.018.498 € bei einem Fördersatz von 50 %.

Am 21.09.2022 ging nunmehr der Förderbescheid für die Koofinanzierung des Projektes durch den Freistaat Bayern, ausgestellt vom Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, beim Markt ein. Die Projektfördersumme im Förderbescheid beläuft sich auf eine Summe von 814.798 €. Die Bundesförderung wird dadurch auf einen Fördersatz von 90 % aufgestockt.

Das Ingenieurbüro IK-T aus Regensburg bereitet derzeit die Ausschreibung der Ausbaumaßnahme vor.